"mitten drin" - Fotoaktion am Welt-Down-Syndrom Tag


Weißt du, warum der Welt-Down-Syndrom Tag am 21.3. statt findet? Die Tatsache, dass bei Menschen mit Down-Syndrom das 21. Chromosom 3-fach vorhanden ist, lieferte das passende Datum für diesen Tag.

Ist das Thema "Down-Syndrom" immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft? Bis vor kurzem wusste ich noch relativ wenig über Trisomie21, aber es war für mich eine Herzensangelegenheit, eine Fotoaktion am Welt-Down-Syndrom Tag zu machen und einen kleinen Meilenstein zu setzten um etwas beizutragen und zu zeigen, dass viele falsche Vorurteile haben. Es gibt kaum einen Gendefekt, der so bekannt ist wie Trisomie 21, und leider auch kaum eine die mit so vielen Vorurteilen kämpft. Menschen mit Down-Syndrom „leiden“ nicht an ihrem Syndrom – das Downsyndrom ist keine Krankheit, Zustand oder Behinderung. Es verursacht auch keine Schmerzen. Vielmehr leiden sie jedoch am Unverständnis und an der Zurückweisung und damit am Ausgeschlossensein von ihrer Umwelt. Es ist ein Gendefekt - 1 Chromosomen mehr - na und?!

Dass Trisomie 21 nicht automatisch nur Leid und Schicksalsschläge bedeutet, durfte ich an diesem Tag erleben. Sie leben im Hier und Jetzt, haben überhaupt keine Vorurteile, strahlen und lachen, sind herzerwärmend, voller Liebe, und freuen sich über jede noch so kleine Kleinigkeit. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl, mit welcher Herzlichkeit und Dankbarkeit mir an diesem Tag die Kids und auch ihre Eltern entgegen kamen.